SPD stellt Landesliste zur Bundestagswahl auf

Veröffentlicht am 20.02.2013 in Bundespolitik

Florian Hüfner, der Bundestagskandidat für den Burgenlandkreis, bei seiner Bewerbungsrede

Auf dem SPD Landesparteitag am 16. Februar trafen sich 103 Delegierte aus allen Teilen Sachsen-Anhalts zur Aufstellung der Landesliste im Alten Theater in Magdeburg. Daneben läutete der Bundesvorsitzende Sigmar Gabriel den Bundestagswahlkampf mit einer pointierten und kämpferischen Rede ein.

Im Mittelpunkt der Eröffnung des Parteitages durch die Landesvorsitzende Katrin Budde sowie der weiteren Reden des Magdeburger Oberbürgermeisters Lutz Trümper sowie von Sigmar Gabriel stand das klare Ziel des Regierungswechsels in Berlin. Sigmar Gabriel kündigte dabei einen Wahlkampf der klaren Alternativen an: Gerechte Steuern statt Reichenrabatt. Mindestlohn statt Lohndumping. Bürgerversicherung statt Drei-Klassen-Medizin. Kita-Plätze statt Herdprämie. Erneuerbare Energien statt Atomenergie. Bezahlbarer Wohnraum statt Mietpreiswucher. Regeln für Banken statt nächster Finanzkrise.

Im Anschluss an die Rede des Parteivorsitzenden stand die lange erwartete Listenaufstellung auf der Tagesordnung. Auf den ersten drei Plätzen bestätigten die Delegierten den Vorschlag von Landesvorstand und Landesparteitag: Zum Spitzenkandidaten wurde der Magdeburger Bundestagsabgeordnete Burkhard Lischka gewählt. Auf Platz zwei wurde die Bundestagsabgeordnete Waltraud Wolff bestätigt. Mit dem insgesamt besten Ergebnis wurde der Hallenser Karamba Diaby auf Platz drei der Landesliste gewählt. Diaby hat damit beste Chancen als erster gebürtiger Schwarzafrikaner in den Bundestag einzuziehen.

Auf die Plätze vier und fünf bewarben sich dann mehrere Bewerberinnen bzw. mehrere Bewerber. Am Ende der Wahlgänge bestätigten die Delegierten den Listenvorschlag des Landesparteirates. Florian Hüfner als Kandidat für den Burgenlandkreis und Teile des Saalekreises wurde schließlich auf Platz 9 der Landesliste gewählt. Bei seiner Bewerbungsrede (siehe Bild) gab er dabei das Motto für die nächsten Monate aus: „Egal auf welchem Listenplatz jemand steht, wir müssen gemeinsam kämpfen. Der Regierungswechsel klappt nur als Team. Wir müssen Seit an Seit schreiten!“ Passend dazu wurde dann zum Abschluss auch das traditionelle sozialdemokratische Lied „Wann wir schreiten Seit an Seit!“ gesungen.

 

 

Kontaktadressen

SPD-Regionalgeschäftsstelle
Große Märkerstraße 6
06108 Halle
Telefon: 0345 - 20 29 439
E-Mail: rg.suedwest@spd.de

Bürgerbüro MdL Rüdiger Erben
Große Kalandstraße 51
06667 Weißenfels
Telefon: 03443 - 33 96 710
E-Mail: buero@ruediger-erben.de

Bürgerbüro SPD-Kreistagsfraktion
Brüderstraße 7
06712 Zeitz
Telefon: 03441 - 78 50 867
E-Mail: spdfraktion-blk@web.de



Aktuelle Artikel